Chordamen

Da es sich bei den Paulinern um eine Männerverbindung handelt, könnte man annehmen, dass Damen hier keine Rolle spielen. Weit gefehlt!

Chordamen beim französischen Abend

Um nicht nur auf Männerchorliteratur angewiesen zu sein und um die musikalische Leistung zu steigern, wurde der Paulinerchor im Wintersemester 1967/68 probeweise zu einem gemischten Chor. Die Damen waren zunächst Freundinnen, Verlobte oder Bekannte der Aktiven und nahmen vorläufig nur an den Chorproben teil. Mit der Zeit lud man sie aber zu immer mehr Veranstaltungen ein; je mehr es wurden, um so mehr wuchs auch der Einfluss der Damen.

1971 kam es offiziell, im Benehmen mit den Alten Herren und der Aktivitas, zum Zusammenschluss der Damen unter dem Namen „Pauliner-Chordamen“. Als solche wählen sie bis heute für jedes Semester eine Sprecherin nebst Vertreterin und wirken aktiv an der Gestaltung des Semesterprogramms und diverser Feste mit. Sie selbst laden zu einer Veranstaltung im Semester ein, der Damenveranstaltung, einem kulturell und kulinarisch gestalteten Abend, der immer viele Alte Herren, Damen und Aktive auf dem Verbindungshaus zusammenführt.

Da die Damen dem Paulus nicht verpflichtet sind – sie sind keine Mitglieder –, könnte man meinen, dass die Fluktuation größer sei als bei den Männern. Dennoch ist es keine Seltenheit, wenn Damen sieben, acht und mehr Semester mitsingen. Persönliche Bindungen und die Freude am gemeinsamen Singen und den musikalischen Leistungen sind die Gründe dafür.

Nach vier Semestern Singen im Chor erhalten Chordamen eine Sektschleife. Das ist eine Schleife in den Farben der Verbindung, die am Revers getragen wird. Damit dürfen sie in Form der Schleife die Paulinerfarben tragen und repräsentieren in gewisser Weise auch den Paulus. Nicht selten ergibt sich daraus eine lebenslange Verbundenheit, die von den Chordamen nicht weniger ernst genommen wird als das Lebensbundprinzip der Männer.

So hat sich neben den traditionellen Gruppen Aktivitas und Alte Herren eine weitere Gruppe etabliert, die die „dritte Säule“ des Paulus darstellt und zur harmonischen Zusammenarbeit, gelungenen Veranstaltungen und zum Bestehen des Paulus beiträgt.

Im Wintersemester 2014/2015 gibt es rund 40 Pauliner-Chordamen.

Einfach reinhören

Sie möchten eine Hörprobe unseres Chors? Dann klicken Sie einfach hier.